"Transtaunus am Limes"    Interaktive Google-Karte und Höhenprofil karte & profil   Roadbook und GPS-Daten downloaden download   Schreiben Sie einen Kommentar zur Tour! kommentare (0)   Berichten Sie Aktuelles zur Tour! aktuell (0)

Tourdaten
Region Lahntal (3 weitere Touren)
StartInfos zu Start- & Zielort Bad Nauheim, Bhf.
ZielInfos zu Start- & Zielort Bad Ems
Harte Fakten 121 km, ca. 2750 Höhenmeter bergauf
Anforderungen Kondition ein echter Hammerein echter Hammerein echter Hammerein echter Hammerein echter Hammer     Technik anspruchsvollanspruchsvollanspruchsvollanspruchsvollanspruchsvoll
Beschreibung Auf den Spuren der Römer von Bad Nauheim bis Bad Ems

Der Limes-Track orientiert sich grob am Limes-Wanderweg (Symbol "Römerturm") und durchquert den gesamten Taunus von der Wetterau bis an die Lahn. In Fahrtrichtung (Ost nach West) werden die übelsten Rampen umfahren, anstatt stumpf dem Limes zu folgen.

Charakter der Teilstücke

Bad Nauheim Bhf bis Römerkastell Kaisergrube (erster Limeskontakt)
Eher gemächliches Bergauf-Einrollen über 250HM.

Römerkastell Kaisergrube bis Bhf Saalburg
Höhehalten am der Flanke des östlichen Taunuskamms, hier wird man sich nicht verausgaben. Zum Schluss Downhill zum Bhf Saalburg. Variante: Schöner, schwerer und spannender ist es über den Winterstein, Steinkopf, Kühkopf und Graueberg.

Bhf Saalburg bis Sandplacken
Erste Hälfte sehr schön aber nicht ohne Härten, dann rollt es, immer auf dem Kamm, leicht wellig dahin. Variante: Weicheier können ab der Saalburg auch dem Schotterweg nördlich des Kamms folgen und den harten Trail-Uphill umfahren.

Sandplacken bis Rotes Kreuz
Der Feldberg wird entlang des Limes im Norden umfahren. Variante: den Feldberg nicht umfahren (+ 120 HM)

Rotes Kreuz bis Hasenmühle
Meist bergab, beinhaltet einige Highlights der ganzen Tour! Zu Beginn wird bewusst vom Limes abgewichen, um sich den Zacken-Downhill zu geben.

Hasenmühle bis Kastell Zugmantel
Zwei nennenswerte Anstiege, beim ersten gewisse Härten durch wurzligen Waldtrail, beim zweiten verlassen wir den Limesweg bewusst (da nur im Downhill fahrbar)

Kastell Zugmantel bis Kemel (*)
Einiges Auf und Ab, mal Wald, mal Feld, ein größerer Uphill nach Überqueren des Aartals bei Adolfeck.

Kemel bis Pohl (*)
Kleindimensionales Auf und Ab, mal Wald, mal Feld.

Pohl bis Bad Ems
Im ersten Teil ähnlich den vorangehenden Abschnitten, ein größerer Uphill nach Überqueren des Mühlbachtals nahe Geisig. Zuletzt straffer Downhill ins Lahntal.

*Bin ich noch nicht komplett gefahren.

Varianten: andere Startpunkte

Bhf. Saalburg ("Erlebnispark Lochmühle")
Liegt direkt am Limes-Track und verkürzt die Gesamtstrecke um ca. 18km

Bad Homburg
Auffahrt auf den Taunuskamm über Dornholzhausen und die Gickelsburg. Der Limes-Track wird bei der Saalburg erreicht. Verkürzt die Gesamtstrecke um ca. 10km

Varianten: andere Endpunkte

Bhf. Wiesbaden
Der Limes wird nur ca. 60km bis zum Kastell Zugmantel (an der B 417 bei Taunusstein-Neuhof) verfolgt, dann geht’s direkt nach Süden auf die "Platte" über Wiesbaden. Entspannte Downhill-Varianten, Ende Wiesbaden Hbf. Verkürzt die Gesamtstrecke um ca. 40km

Bhf. Eltville oder Bhf. Oestrich-Winkel
Der Limes wird ca. 78km bis Kemel bei Bad Schwalbach verfolgt, dann geht’s nach Süden in das Wispertal, sehr schön... Von dort muss erneut der Taunuskamm gequert werden, ordentliche Downhills von der Hallgartener Zange nach Oestrich-Winkel oder vom Erbacher Kopf nach Kiedrich (weiter nach Eltville). Verkürzt die Gesamtstrecke um ca. 20km

Bhf. Lorch
Auch hier ab Kemel ins Wispertal und wieder auf den Taunuskamm, diesmal aber nach Westen ins Mittelrheintal downhillen. Hab ich in sehr guter Erinnerung. Verkürzt die Gesamtstrecke um ca. 15km

Für alle Varianten habe ich GPS-Tracks (meist intern wieder mehrere Sub-Varianten), kann ich bei Bedarf raussuchen.
Hinweise Sattelkontakt Trailchecker Edition. Für GPS-Nutzer und Kartenkundige.

Für weitere Informationen zur Tour klicken Sie bitte oben auf die entsprechenden Rubriken.

Highlights am Trailrand
Heinrichshof, Höhen

SternStern
Wo die Hochflächen so langsam zum Lahntal abbrechen, finden sich diese idyllischen Wiesenflächen.
  
Bad Ems, Römerturm

SternStern
Hoch über Bad Ems baute sich der Kaiser seinen eigen Limes-Wachturm. Nach Meinung heutiger Archäologen ist das Ding allerdings schon heute nach gut 100 Jahren völlig veraltet.
  
    
Pohl, Höhen

Stern
Die weiten Höhen des Schiefergebirges stehen im krassen Kontrast zum fetzigen Lahntal. Hier rollt es dafür bestens und schon die Römer fanden die Gegend geeignet, um genau hier die Nordgrenze ihres Imperiums zu verteidigen.
  
Highlights, Karte und Profil Alle Highlights dieser Tour...




Homepage Tools